Sarche - Italien

Es gibt da ein Highlineprojekt in Sarche in der Nähe des Gardasees welches schon sehr lange auf dem Plan stand. Und doch hatte es dann wirklich zwei Sommer gedauert, bis sich die Gelegenheit bot wirklich hinzufahren. Zusammen mit Chris und Basti fuhr ich also in den Süden. Mit dabei war auch Yorick Charoux ein Fotograph, der mich für einen Artikel im "fit for fun - Magazin" begleitete. Die 60m lange "Ugly Barbarossa" Line war eigentlich von Hannes, Helmar, Alex und ein paar anderen eingebohrt worden, wurde dann aber nachdem sie den immensen Höhenunterschied beider Seiten bemerkten noch Mal neu eingebohrt. Diese neueingebohrte Line wurde interessanter Weise noch nicht gelaufen. Dafür waren wir nun gekommen. 300 m Luft unter den Füßen sind dann aber doch einfach etwas anders und so dauerte der Aufbau fast einen ganzen Tag. Am darauf folgenden Tag konnte ich und auch Christian trotz heftigen Windes die Line mehrfach begehen. Da die Temperaturen immer weiter zu steigen schienen und wir unseren Gaskocher im Tal vergessen hatten, beschlossen wir die Line doch schon früher abzubauen und den nächsten Tag lieber beim Wasserlinen am See zu verbringen. Es zeigte sich, dass es genau die richtige Entscheidung gewesen war und so konnten wir noch 2 gigantische Wasserlines aufbauen und etwas Urlaubsstimmung aufkommen zu lassen.